Frank
ELKAWE?
Jahr: 1962
Gesamtlänge: 186 cm

Startseite

JoyN Scotland

Halunder Suite

Albus Lapis

end Spannung

Der Rest

Info zu den Downloads:

Für alle Titel der drei CDs besteht die Möglichkeit, eine Vorschau anzuhören. Es handelt sich dabei um Dateien im MP3-Format (112K, 44.1Khz), die von allen üblichen Playern schon kurz nach dem Anklicken wiedergegeben werden sollten ("Pseudo-Streaming"). Außer der Vorschau von "end Spannung - Das Elixier" (ca. 3 Minuten) sind alle Hörproben etwa 1 Minute lang.
Bei den Titeln der CDs "Albus Lapis" und "end Spannung" besteht zusätzlich noch die Möglichkeit, die kompletten Tracks kostenlos als MP3-Datei (128k, 44.1Khz) herunter zu laden. Dazu dienen die grünen Pfeile neben den Titeln. Die Dateigröße in MB entspricht in etwa der angegebenen Länge in Minuten.

Information:
ELKAWE? Wie spricht sich das? Naja, wie LKW halt...habs auch schon anders gehört ;-)
Ursprünglich stammt der Name aus einer Zeit, als die Gruppe KRAFTWERK langsam bekannt wurde. Damals habe ich mit einem Schulfreund (Ralf Außem - heute bei den "Dead Guitars") die ersten Gehversuche im Bereich elektronische Musik gemacht. Mehr elektronisch als Musik übrigens ;-) - wobei _ER_ damals schon gut mit der Gitarre umgehen konnte. Irgendwann haben wir uns halt den Namen ELKAWE ausgedacht, auch weil wir beide Fans und Bewunderer der großen Autos waren.
Als wir uns dann nach der Schulzeit aus den Augen verloren haben und ich später wieder alleine mit der Musik anfing, wurde der Name von mir auch neu definiert als Abkürzung für:
ELektronische Klänge Aus WEstdeutschland...(jaja, damals gabs noch 2 Deutschlands ;-)

Was gibt´s über mich selbst zusagen?
Beschreibung eines Hobby-Musikers, dem die Universalsprache "Musik" zum größten Anliegen im Leben geworden ist:
Bin ohne musikalische Ausbildung im Laufe der Jahre 1962 bis 2007 mit Musik u.a. von Pink Floyd, Vangelis und Kraftwerk aufgewachsen. Das wird mich geprägt haben;-), mein größtes Vorbild dürfte jedoch Guido Negraszus sein, der wirklich traumhafte Musik in genau der Richtung macht, die ich auch vertrete.
Was mal als Geklimper auf einem Casio-Mini-Keyboard anfing, hat mittlerweile konkretere Formen angenommen...seit Mai 2007 habe ich REASON für mich entdeckt (Info zu Reason auf Wikipedia) - das war die Offenbarung, die ich all die Jahre gesucht hatte. Der Unterschied zu meinen früheren Werken, die teilweise auf Tonbandgeräten im Mehrspurverfahren entstanden sind, ist mehr als deutlich zu hören; vielleicht spiele ich alte Songs wegen ihrer schönen Melodien aber noch mal neu ein...
Meine Musik würde ich als (hoffnungslos?) romantisch und verträumt bezeichnen - Freunde sagen, in guter Stimmung ließe sie einen träumen, in schlechter Stimmung eher von der Brücke springen. Ich denke (hoffe) schon, dass Emotionen geweckt werden...nicht zuletzt auch durch die verwendeten Klänge selber.
Welche Musik kann man von jemandem erwarten, der Regen und Sturm - gerne auch auf einsamen Nordseeinseln - liebt?

Bis heute ist ELKAWE ein nicht-kommerzielles Projekt und wird es wahrscheinlich auch bleiben (wer weiß schon, was die Zukunft bringt?). Meine Musik kann ich Dank Internet selbst anbieten, und wenn ich CDs mache, werden die meist an Freunde verschenkt und mit einem weitergehenden Gedanken verknüpft. So gab es z.B. bei der "end Spannung" im Cover eine Aufforderung an alle, die diese CD kostenlos erhalten haben, sich mit einer kleinen Spende ihrer Wahl (z.B. an die Aids-Hilfe) zu "bedanken". Von einigen Freunden im Kreis der Beschenkten weiß ich, dass sie für eine handelsübliche CD weniger bezahlt hätten ;-) - dafür nochmals meinen ausdrücklichen Dank!
Zuerst ist es ja mal ein Hobby, an dem ich den meisten Spaß haben soll und ich bin erfreut, wenn ich mir :-) und meinem Freundeskreis eine Freude machen kann.

Einen etwas anderen Weg beschreite ich nun mit dem aktuellen Album "Halunder Suite" - diese CD ist eine einzige Widmung an die wunderschöne Insel Helgoland und ihre Menschen. Jeder Besuch dort hat mich fasziniert und mir viele positive Emotionen und Eindrücke gegeben...schon alleine die Lage der Insel ist etwas besonders, was allerdings für die Bewohner leider auch häufig zu erschwerten Bedingungen führt. Nur ein Beispiel: man stelle sich vor, der seit Monaten gebuchte Urlaub steht vor der Türe, aber man kommt nicht zum Flughafen auf dem Festland, weil gerade mal wieder Sturm mit hohem Seegang herrscht...für die meisten Festländer ist das Wetter zwar manchmal auffällig heftig, im Grunde aber doch eine Banalität, die den Alltag nicht sehr stark beeinflusst. Unter solch erschwerten Bedingungen trotzdem zufrieden und wohl auch glücklich auf "seiner Insel" zu leben - und dort auch nicht weg zu wollen - das finde ich schon beachtlich. Und dabei sind die Leute alles andere als scheue Eigenbrötler...ich hatte nicht den Eindruck, nur aufgrund meines "Touristenstatus" freundlich empfangen worden zu sein. Eine nette Möglichkeit, (nicht nur) mit Leuten auf Helgoland Kontakt zu halten, ist übrigens das Küstenforum, welches ich hiermit gerne empfehlen möchte. Die Betreiber des Forums haben übrigens das schöne Bild gemacht, welches ich für die CD selbst und die Rückseite des Covers verwendet habe.

So musste ich zwangsläufig irgendwann mal auf die Idee kommen, etwas von dem, was ich durch Helgoland geschenkt bekommen habe, zurück zu geben...einmal in Form meiner Musik, die nicht nur den Helgoländern, sondern auch ihren Besuchern eine Freude machen soll. Und zum Zweiten durch die Unterstützung einer Einrichtung auf Helgoland, in Form einer Spende aus dem Verkaufserlös der "Halunder Suite". Da die Insellage auch für junge Menschen durchaus Einschränkungen und Probleme mit sich bringen kann, die wir als Besucher eher nicht sehen/wahrnehmen, soll die Unterstützung dem Jugendzentrum Helgoland zugute kommen. Ich halte es für wichtig, dass gerade solche Angebote existieren (übrigens nicht nur auf einer Nordseeinsel!), die sich jungen Menschen zuwenden. Damit kann hoffentlich anderes, auf das dort schlicht verzichtet werden muss, ersetzt werden.
Weitere Infos dazu gibt es auf der Seite mit der Halunder Suite...